Neuigkeiten

11.03.2019, 13:04 Uhr
Verkehrspolitisches Desaster im Saarland muss ein Ende haben!

Mit Unverständnis reagiert die Junge Union (JU) Saar auf die Ankündigung, dass auf der Flugverbindung von Saarbrücken nach Berlin künftig doch kein größeres Flugzeug als bisher eingesetzt wird. 

 Dazu erklärt der Landesvorsitzende der JU Saar, Alexander Zeyer MdL: Diese Meldung reiht sich in eine bemerkenswerte Negativserie beim Thema Verkehr im Saarland ein. Egal, ob es um das große Thema ÖPNV geht, den Ausfall der Fluglinie BMI mit der Flugverbindung nachMünchen oder die mangelnden Fernverkehrsanbindungen der Deutschen Bahn.

Die Fluglinie Luxair hatte heute mitgeteilt, entgegen ursprünglicher Planungen bei den bisher eingesetzten Flugzeugen mit 70 Sitzen auf der Fluglinie Saarbrücken-Berlin bleiben zu wollen. Geplant war der Einsatz einer Maschine mit 90 Sitzplätzen.

„Außer großer Ankündigungen und Versprechungen wurde bislang aus dem Verkehrsministerium noch nichts geliefert, was den Saarländerinnen und Saarländern wirkliche substantielle Verbesserungen beim Thema Verkehr bringen könnte. Frau Ministerin Rehlinger muss sich nun endlich persönlich dafür einsetzen, dass eine verkehrspolitische Wende hin zum Positiven eintritt, bevor das Saarland bei diesem Thema endgültig den Anschluss verliert“, stellt Alexander Zeyer abschließend fest. 

Nächste Termine

Weitere Termine